Eßt und trinkt, aber seid nicht maßlos! (Araf 31)
Banu Atabay's Mütevazı Lezzetler® Kochrezepte

Suppen


Reibesuppe (Suppen)

Banu Atabay's Ovmac Corbasi
Startseite » Suppen » Reibesuppe


 Alphabetische Rezepte

 Videokochrezepte

 Suppen
 Salate
 Eiergerichte
 Fleisch
 Grillrezepte
 Innereien
 Fleischklöße
 Gemüse
 Fisch
 Geflügel
 Gefüllte Gerichte
 Olivenölgerichte
 Hülsenfrüchte
 Reis
 Nudel
 Konfitüre Marmelade
 Dunstfrüchte Kompott
 Eingemachtes

 Gebäck
 Paste
 Kuchen
 Plätzchen
 Torten
 Teiggerichte
 Obstsüssigkeiten
 Süsspeisen mit Milch
 Süsspeisen mit Sirup
 Helwa
 Belegte Brötchen
 Kandiertes
 Getränke
 Eis





Reibesuppe



Zubereitung:
# Mehl auf eine Ebene Fläche füllen und wie einen Krater formen, in die mitte einen Ei, 1 EL Wasser und ½ Löffel Salz hinzugeben und zu einer harten Teigmasse kneten.
# Den Teig mindestens eine Halbe Stunde ruhen lassen, währenddessen das Hühnerfleisch klein würfeln und 5 Gläser Wasser hinzugeben und weich kochen.
# Von dem geruhten Teig kichererbsengrosse Stücke entnehmen und zwischen den Handflächen zu Kugeln formen. Die Teigkügelchen in einen eingemehlten Blech einlegen und durch hin und her Bewegungen einmehlen.
# In das Kochwasser mit dem Hühnerfleisch den Rest des Salzes ( ½ Löffel) hineinstreuen, dann die Geriebenen und Öl hineinfüllen. So lange kochen bis die Geriebenen auf der Oberfläche schwimmen, dann die Sosse aus Joghurt, Mehl, Ei und Salz hineinfüllen und noch einmal aufkochen und vom Herd nehmen.
# Heiss in Servierschalen einfüllen und mit geschroteten Paprika bestreuen.


Tipp: Reibesuppe wird in verschiedenen Orten in Zentralanatolien zubereitet.


https://ml.md/de692


Andere Sprachen

       




150 g Hühnerfleisch
5 Gläser Wasser
2 EL Öl
Für den Teig:
1 Glas Mehl
1 Ei
1 EL Wasser
Zum Marinieren:
1 Glas Joghurt
1 EL Mehl
1 Ei
1 KL Salz